Login

Startseite

Erfindung
Beratung/Verkauf
Shop
Kontakt
Forum

Analyseverfahren
Wasser Vitamin D3 Vitamin C Vitamin B12 Schwefel MSM Darmflora

MSM Wirkung bei Schmerzen und Entzündungen (wird oft verwechselt mit MMS)

Für mich ist es das beste Antiaging Mittel für Haut, Haare und Nägel

Eines der wichtigsten Anwendungsgebiete von MSM als Nahrungsergänzungsmittel ist seine erwiesene Fähigkeit zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen. Rund die Hälfte des gesamten Schwefels im Körper befindet sich in den Muskeln, der Haut und den Knochen.

Wenn starre fibröse Bindegewebszellen anschwellen und sich entzünden, führt dies zu Druck und Schmerzen. Da MSM Zellwänden ihre Flexibilität und Durchlässigkeit zurückgeben kann, kann Flüssigkeit leichter durch das Gewebe gelangen. Das hilft, den Druck auszugleichen und den Grund für die Schmerzen zu reduzieren oder zu eliminieren.

Schädliche Substanzen, wie Milchsäure und Giftstoffe können abtransportiert werden, während Nährstoffe eindringen können. Das verhindert, dass sich in Zellen Druck aufbaut, welcher Entzündungen hervorruft.

 MSM hat die außerordentliche Fähigkeit, Muskelschmerzen und Krämpfe bei älteren Patienten und Athleten zu reduzieren oder zu eliminieren. Es wird sogar Rennpferden vor dem Rennen verabreicht, um Muskelkater zu verhindern, nach dem Rennen wirkt es gegen Krämpfe.

Menschen mit Arthritis melden bedeutende und langanhaltende Erleichterung durch MSM-Nahrungsergänzungsmittel. Wenn es gemeinsam mit Glucosamin, einer Schlüsselsubstanz für die Neubildung von Knorpelgewebe, eingenommen wird, kann MSM Schmerzen lindern und dabei helfen, abgenützte oder beschädigte Knorpel in Gelenken, Sehnen und Bändern durch gesunde, flexible, neue Zellen zu ersetzen.

MSM - weitere mögliche Anwendungen:

Akne, Arthritis, Asthma, Allergien, Bursitis und Rheuma, Karpaltunnelsyndrom, Fibromyalgie, Sodbrennen, Ausleitung von Quecksilber, Muskelschmerzen, Osteoarthritis, Sehnenscheidenentzündung, Candida Pilzinfektion, chronische Erschöpfung, Verstopfung, Diabetes, Verdauungsprobleme, brüchige Haare und Nägel, Migräne, Muskelschmerzen und Krämpfen, Hautschäden und Alterung

MSM Bedarf

Da Schwefel in jeder Zelle jedes lebenden Organismus vorkommt, sollten wir immer genügend MSM einnehmen. Im Körper haben wir 120 - 150 Gramm Schwefel. Und natürlich sinkt der Gehalt im Körper stark mit dem Alter. Je älter Sie also werden, desto wichtiger wird es, dem Körper ausreichende Mengen an Schwefel zur Verfügung zu stellen.

MSM und Diabetes

Schwefel ist auch ein Bestandteil von Insulin, dem Hormon, das den Kohlenhydrat-Stoffwechsel reguliert. Nicht ausreichende Mengen an Schwefel können zu einer reduzierten Insulinproduktion führen.

Es ist auch möglich, dass fehlender bioverfügbarer Schwefel die Zellen so starr und undurchlässig macht, dass diese nicht mehr effizient Zucker aus dem Blut aufnehmen können, was dazu führt, was zu erhöhten Blutzuckerwerten führt.

Studien zeigen, dass die regelmäßige Einnahme von MSM Kapseln oder MSM Pulver als Nahrungsergänzungsmittel, dazu führen kann, dass die Zellen durchlässiger werden. So hilft MSM bei der Regulierung des Blutzuckers, wodurch die überarbeitete Bauchspeicheldrüse in den Normalzustand zurückkehren kann.

 

 
s
Donnerstag, 13.12.2018 © pr-dienst.ch